Erfahre im Reiseblog alles über meine Wohnmobil Touren durch Europa. Meine persönlichen Eindrücke und Erlebnisse, Tipps zu Stellplätzen und Internet, Landestypisches und Kulturschocks, Wehwehchen und gemachte Erfahrungen.

Von Santiago do Cacém fahren wir in Richtung Porto Covo, wir wollen Weihnachten am Meer verbringen. Während auf dem Stellplatz zahlreiche Wohnmobile schön eingezäunt auf dem Sportplatz stehen, bevorzugen wir einen Freistehplatz am Meer.

Es wird frisch im Alentejo – die Sonne scheint vom Himmel, aber es hat keine 15 Grad mehr. Doch es scheint, dass die Kältewelle ganz Portugal im Griff hat, an der Algarve ist es auch nicht wärmer. Also bleiben wir bei unserem Plan und erkunden auf dem Weg nach Süden noch ein paar nette Flecken. So der Plan.

Ja, ich im Winter 2015/2016 das erste Mal im Wohnmobil in Portugal, von Oktober bis März, also (fast) den ganzen Winter über. Dank netten Kontakten zu Einheimischen und erfahrenen Überwinterern sowie einiger guter Tools durfte viele schöne Orte kennen lernen. Gerade im Süden von Portugal, an der Algarve habe ich viel Zeit verbracht – aber auch der Norden hat seinen Reiz.

Meine schönsten Bilder in 2017 – bereits im Juli habe ich ja bei dieser Fotoparade mitgemacht, meine Lieblingsbilder aus dem ersten Halbjahr gezeigt. Wie es der „Zufall“ so will, ist die nächste Folge dieser Fotoparade heute gestartet, und da mach ich doch gleich nochmal mit!

Seit dem letzten Reiseblogeintrag sind ungefähr drei Wochen vergangen – woraus man schlussfolgern kann, dass wir jetzt genau so lange am ein und denselben Strandparkplatz rumgestanden sind.