Hier beschäftige ich mich eingehend um Haushalt und Technik, rund um das Wohnmobil. Die eine optimale Lösung für alle Wohnmobile gibt es normalerweise nicht – zu unterschiedlich sind Reiseverhalten und Anforderungen des einzelnen Wohnmobilisten. Es gilt, die für sich beste Lösung herauszufiltern.

Die Frage kommt immer wieder: » Wie machst du das mit dem Internet im Ausland?« Wie ja bekannt ist, lebe ich im Wohnmobil und arbeite online – und richtig gutes Internet im Wohnmobil zu haben spart Zeit und Nerven. Zur einmaligen und endgültigen Beantwortung aller wiederkehrenden Fragen soll dieser Ratgeber dienen. Dabei gehe ich auf verschiedene Konstellationen ein: vom Teilzeitreisenden, der unterwegs einfach nur eine Internetverbindung zum Rumsurfen haben möchte. Bis hin zum Digitalen Nomaden, der mit seinem Wohnmobil durch Europa tourt und maximale Ansprüche an hat.

Da beschäftige ich mich seit einigen Tagen intensivst mit dem Thema „Wohnmobilbatterie“, für einen ausführlichen Ratgeberartikel. Und was geschieht? Bei einem Geschäftstermin läuft mir eine neue Batterie übern Weg, deren Potential ich direkt erkannt habe. Eine tragbare Lithiumbatterie, die sich doch auch super mit einem faltbaren Solarmodul kombinieren ließe. Zwei Produkte, miteinander kombiniert wirklich genial und spannend.

Geht es um die Frage welche Art von Batterie sich am besten als Aufbaubatterie in deinem Wohnmobil eignet, findest du im Internet viele verschiedene Meinungen. Nicht nur dort, auch Wohnmobilhersteller /-händler scheinen sich nicht wirklich einig zu sein. Also habe ich recherchiert, Profis mit Fragen gelöchert, Zahlen ausgewertet – und hoffe, euch jetzt einen verständlichen Überblick bieten zu können welche Batterieart als Versorgerbatterie geeignet ist, welche Vor- und Nachteile mögliche Batterien jeweils mit sich bringen.

Ein kleiner Stromerzeuger als Notlösung oder primäre Energiequelle – die Motivation, sich einen Generator anzuschaffen ist vielfältig. Manche möchten ihn als Backup zur Solaranlage, falls die Sonne beim Camping mal wegbleibt, andere um im Sommer ihre stromhungrige Klimaanlage im Wohnmobil zu betreiben.