Du bist hier: crosli.de » Lifehacking » Technik + Haushalt im Womo

Ein kleiner Stromerzeuger als Notlösung oder primäre Energiequelle – die Motivation, sich einen Generator anzuschaffen ist vielfältig. Manche möchten ihn als Backup zur Solaranlage, falls die Sonne beim Camping mal wegbleibt, andere um im Sommer ihre stromhungrige Klimaanlage im Wohnmobil zu betreiben.

+

Da beschäftige ich mich seit einigen Tagen intensivst mit dem Thema „Wohnmobilbatterie“, für einen ausführlichen Ratgeberartikel. Und was geschieht? Bei einem Geschäftstermin läuft mir eine neue Batterie übern Weg, deren Potential ich direkt erkannt habe. Eine tragbare Lithiumbatterie, die sich doch auch super mit einem faltbaren Solarmodul kombinieren ließe. Zwei Produkte, miteinander kombiniert wirklich genial und spannend.

+

Für mich war von Anfang an klar: ich benötige eine Solaranlage für mein kleines Wohnmobil. Erstens, weil ich unabhängig und möglichst autark sein möchte. Zweitens, weil es auch aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll ist, denn Campingplatzstrom ist teuer. Da ich mein Wohnmobil selbst ausgebaut habe, war außerdem klar: die Sache mit dem Strom, das mache ich ebenfalls komplett selbst – und dazu gehört, auch bei der Solaranlage die Planung und Installation selbst umzusetzen.

+
Tanja Hier schreibt Tanja

Möchtest du mehr über mich & crosli erfahren, klicke hier. Die Kommentarfunktion auf crosli ist deaktiviert. Wenn du Fragen, Feedback oder was Sonstwas loswerden möchtest, dann schreib mir doch. Hast du was gelernt oder dich gut unterhalten? Gerne kannst du was zurück geben, dich erkenntlich zeigen - ohne dass es dich mehr kostet. Nutze einfach diesen Link zu Amazon für deine nächste Onlineshoppingtour.

Hinweis: Mit und gekennzeichnete Links sind Affiliatelinks. Bestellst du etwas über solch einen Link erhalte ich eine Provision.