Huch, schon wieder ein Reiseblog, nach nur zwei Wochen? Ja, mir ist heute nach Schreiben und es gibt ja auch einiges zu erzählen. Genauer gesagt so viel, dass gerade zwei Artikel entstehen: den informellen Reiseblog heute mit unseren persönlichen Erlebnissen. Vermutlich Morgen kommt dann der offizielle Reisebericht über die Masuren, die polnische Ostseeküste und Danzig.

Und schon wieder sind drei Wochen vorbei. Dafür, dass wir uns einfach nur treiben lassen rast die Zeit ganz schön schnell. Und so gibt es diesmal auch nicht wahnsinnig viel zu berichten. Zumal ich einige Dinge ja bereits in meinem Polen-Reisebericht Teil I erzählt habe.

Ja, in diesem Jahr bekomme ich wirklich rum. Eben waren wir noch im Erzgebirge, jetzt schreibe ich schon aus Kleinpolen. Frei an einem Stausee stehend, mitten im Nirgendwo, nahe der tschechischen Grenze. Mit grandios günstigem LTE-Internet. Doch von vorne. Was bisher geschah: