Noch nie ein Bild gerade an die Wand gehängt, aber ein Wohnmobil selbst ausbauen wollen? Geht, sogar als Blondine. Möbel, Strom und Solar, Wasser und Büro – ich habe mir die Erfahrungen anderer Ausbauer zu Nutze gemacht – und gebe hier meine eigenen weiter.

Seit Sommer 2015 bin ich in meinem kleinen Wohnmobil-Selbstausbau unterwegs. Und egal auf welchem Platz ich stehe, mein „Ducatolein“ ist fast immer der Kleinste. In einige größere und kleine Wohnmobile, von Urlaubern und Festbewohnern, von Standardfahrzeugen bis Eigenbauten, habe ich reinschauen dürfen. Und eben weil ich mich frage ob, mir so ein größeres Wohnmobil zum fest drin wohnen vielleicht doch lieber gewesen wäre, gibt’s jetzt einige Beobachtungen und Überlegungen.

Nach erfolgreichem Wohnmobilausbau kommt die Zulassung als Womo und in diesem Zuge auch die Frage nach einer neuen, gerne günstigen Versicherung für’s Wohnmobil. Nun stellen sich gleich zwei Fragen: wie umfangreich muss ich mein Reisemobil versichern, damit alle relevanten Risiken abgedeckt sind? Und wo bekomme ich eine gute UND günstige Wohnmobilversicherung her?

Mein Projekt Wohnmobilausbau startete, ohne dass das Basisfahrzeug auf dem Hof stand – oder ich überhaupt ahnte, dass es ein Fiat Ducato werden könnte, den ich selbst zum kleinen Wohnmobil ausbauen würde. Die erste Phase beim Selbstausbau stellt die Planung dar – möchtest du einen Transporter zum Campingbus ausbauen, dann wird eine gute Vorbereitung alles sein.