Kaffee! Welche Kaffeemaschine macht unterwegs den besten Kaffee, und welche Möglichkeiten gibt es überhaupt? Von der 12V Kaffeemaschine für’s Wohnmobil über den Kaffeekocher für Camping und Outdoor, bis hin zum Vollautomat oder der Pad Maschine – die zwar lecker Kaffee kochen, aber einen Wechselrichter für brauchen. Die meisten dieser Zubereitungen habe ich die letzten Jahre selbst ausprobiert. Und ja, es gibt auch eine Kaffeemaschine auf Akku!

Wie die perfekte Küche im Wohnmobil aussieht, darin scheiden sich die Geister. Die Einen kochen überhaupt nicht im Wohnmobil, die Küche könnte ja schmutzig werden, und außerdem ist man im Urlaub. Andere nutzen ihre Reisen, um dem Hobby Kochen nachzugehen. Ich sehe das pragmatisch: die Wohnmobil Küche muss funktionieren. Ich muss darin Gerichte für zwei Personen zubereiten können – und wenn es sich denn mal ergibt, auch für mehrere. Ich muss die Küche auch dann benutzen können, wenn zwei oder drei Tage keiner Lust aufs Abspülen hat. Und sie sollte Platz für einen Wocheneinkauf bieten. Und für wenige, ausgesuchte Spielereien, wie die Tajine oder die Crêpe-Pfanne.

Seit Sommer 2015 bin ich in meinem kleinen Wohnmobil-Selbstausbau unterwegs. Und egal auf welchem Platz ich stehe, mein „Ducatolein“ ist fast immer der Kleinste. In einige größere und kleine Wohnmobile, von Urlaubern und Festbewohnern, von Standardfahrzeugen bis Eigenbauten, habe ich reinschauen dürfen. Und eben weil ich mich frage ob, mir so ein größeres Wohnmobil zum fest drin wohnen vielleicht doch lieber gewesen wäre, gibt’s jetzt einige Beobachtungen und Überlegungen.

Mein Projekt Wohnmobilausbau startete, ohne dass das Basisfahrzeug auf dem Hof stand – oder ich überhaupt ahnte, dass es ein Fiat Ducato werden könnte, den ich selbst zum kleinen Wohnmobil ausbauen würde. Die erste Phase beim Selbstausbau stellt die Planung dar – möchtest du einen Transporter zum Campingbus ausbauen, dann wird eine gute Vorbereitung alles sein.