Alle Nase lang fragt einer, wie man wohl als Digitaler Nomade Geld verdienen kann. In der Weltgeschichte rumreisen, das fancy Vanlife mit dem Onlinebusiness finanzieren, bitteschön mit passivem Einkommen, usw.

Wer als Digitalnomade unterwegs ist, muss sich manchmal schon etwas am Riemen reißen um diese Frage nicht allzu bissig zu beantworten. Mir zumindest liegen da immer wieder einsilbige Antworten wie „Telefonsex“ oder „Onlinezeitschriftenaboverkäufer“ auf der Zunge. Mir geht es so, und ich bin mir sicher, dass es anderen ähnlich ergeht 😉

Ein paar Ideen habe ich mal zu Ende gedacht und für euch ausgearbeitet:

Die Frage kommt immer wieder: » Wie machst du das mit dem Internet im Ausland?« Wie ja bekannt ist, lebe ich im Wohnmobil und arbeite online – und richtig gutes Internet im Wohnmobil zu haben spart Zeit und Nerven. Zur einmaligen und endgültigen Beantwortung aller wiederkehrenden Fragen soll dieser Ratgeber dienen. Dabei gehe ich auf verschiedene Konstellationen ein: vom Teilzeitreisenden, der unterwegs einfach nur eine Internetverbindung zum Rumsurfen haben möchte. Bis hin zum Digitalen Nomaden, der mit seinem Wohnmobil durch Europa tourt und maximale Ansprüche an hat.