Ich bin immer wieder selbst überrascht, was es doch alles zu erzählen gibt – obwohl wir keinen Meter gereist sind. Und wenn ich daran zurück denke, wie wenig in meinem früheren Leben in vier Wochen passiert ist. Da geht hier ja richtiggehend die Post ab.

Der September, ein Monat mit Höhen und Tiefen, und das in gleich mehrfacher Hinsicht: Landschaftlich wie emotional ging es irgendwie ständig bergauf und bergab.