Du bist hier: crosli.de » Bodyhacking » Abnehmen » Kohlenhydratarmes Essen mit viel Eiweiß
besser essen

Besser essen, was soll das bedeuten?
Die Definition von „besser essen“ steht in direkter Abhängigkeit welche Ziele du verfolgst. Übergewichtige Menschen möchten Fett verlieren, aber keine Muskeln. Kraftsportler möchten Muskeln aufbauen, aber möglichst kein Fett. Diabetiker wollen ihre Zuckerkrankheit mit möglichst wenig Insulineinsatz kontrollieren. Viele wollen einfach nur besser essen, auf Massentierhaltung, Gentechnik etc. in ihrem Speiseplan verzichten.

Wir beschäftigen uns beim Thema Besser Essen primär auf kohlenhydratarme Ernährung, aber auch andere Bereiche werden angeschnitten. Diese überschneiden sich teils erheblich: ein kohlenhydratarmes Essen mit viel Eiweiß kann für Abnehmwillige, Diabetiker oder Kraftsportler gleichermaßen zielführend sein. Mit dem Thema Qualität und hochwertige Lebensmittel sollten sich ohnehin alle beschäftigen. Ebenso mit der Frage, wie wir unseren Fleischkonsum wieder in richtige Bahnen leiten können. Vegetarier oder Veganer werden – diesen Schritt zu gehen wäre konsequent, doch es geht auch anders. Bewusster ernähren, besser essen – im Hinblick auf seine Gesundheit und der artgerechten Haltung von Schlachttieren (aus Massentierhaltung).


Eiweißreich essen für einen fitten Körper: Fett abbauen, Muskulatur aufbauen – kohlenhydratarmes Essen hat viele Effekte

kohlenhydratarmes essen

Viel Fett, wenige Muskeln – wenn du etwas gegen diesen Zustand tun möchtest solltest du vielleicht eine zweigleisige Strategie verfolgen: effektives Krafttraining sowie kohlenhydratarmes Essen, mit viel Proteinen darin. Cola, Schokolade und/oder Fastfood weglassen – eine gute Idee, jedoch kaum ausreichend. Wer sich wundert, warum trotz Training und gesunder Ernährung einfach keine Pfunde purzeln bzw. Muskeln aufbaut werden sollte besser essen, sich mit dem Thema Ernährung, insbesondere den Nährstoffen eingehend beschäftigen.

Essen mit viel Eiweiß kann Wunder bewirken. Denn 70% einer jeden Körpertransformation findet in der Küche statt. Egal ob du mit eiweißreicher Ernährung abnehmen, Muskeln aufbauen oder gleich beides möchtest, alles geht über die Ernährung.

Ernährungsprinzipien beim Abnehmen wie Muskelaufbautraining haben viele Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede. Sicherlich geht es auch um die Energiebilanz. Für den Fettabbau muss diese negativ ausfallen, beim Muskelaufbau ausgeglichen, bzw. leicht positiv. Mindestens so wichtig sind jedoch Qualität sowie Zusammensetzung des Essens. Hier tun sich Gemeinsamkeiten auf: viel Eiweiß fördert den Gewichtsverlust ebenso wie den Muskelaufbau. Eiweißhaltiges, gleichzeitig kohlenhydratarmes Essen hat interessante Effekte.

In diesem Zusammenhang lohnt es, das Thema Blutzucker näher zu betrachten. Gerade stark übergewichtige Menschen sind sich der Relevanz ihrer körpereigenen Insulinproduktion nicht bewusst. Bewusstsein entwickeln, dafür welches Essen besser für mich ist, welche Bestandteile es beinhalten sollte, wie mein Körper auf bestimmte Lebensmittel reagiert. Wichtig vor allem für Jene, deren Essverhalten in den letzten Jahren aus dem Ruder gelaufen ist. Oder die nie gelernt haben, richtig zu essen. Wozu ich übrigens auch mich selbst zähle.


Bessere Qualität essen: qualitative Lebensmittel, ohne Zusätze, viel Geschmack

eiweissreich essen

Die Qualität unserer Lebensmittel ist stellenweise unterirdisch. Alles muss möglichst billig sein. Also kommen bei ihrer Herstellung auch billigste Zutaten und Herstellungsverfahren zum Einsatz, Tiere fristen ein trauriges Dasein. Anders wären diese Kampf-Discounterpreise überhaupt nicht möglich. Der durchschnittliche Verbraucher möchte nicht besser essen, sondern billiger. Handel sowie Lebensmittelproduzenten wissen darum, bieten statt einer top Qualität vor allem top Preise an. Besser essen, mit Lebensmitteln aus dem Discounter? Wer aufs Geld achten muss, dem scheint keine andere Wahl zu bleiben. Tatsächlich ist nicht alles schlecht. Aber vieles.

Massenproduktion hat ihren Preis, auch für unsere Gesundheit. Antibiotika im Fleisch, künstliche Zusätze im Joghurt, großzügiger Einsatz von billigem Zucker. Besser essen bedeutet vielleicht einfach auch, wieder auf natürliche, unbehandelte, unverarbeitete Lebensmittel zurückzugreifen. Denn Fertigprodukte mit ihrer kryptografischen Zutatenliste tun uns nicht gut.


Ökologisch korrekt ernähren

vegetarisch oder vegan ernähren


Oben erwähnter Billigwahn hat dramatische Auswirkungen auf die Landwirtschaft. Wobei dieser Begriff eigentlich nicht zutreffend ist, denn Großbetriebe für Nahrungsmittelproduktion kann man eigentlich kaum noch als Großbauern bezeichnen. Sie sind Produzenten, ihr Tierbestand ist die Ware. Wirtschaftlichkeit steht an oberster Stelle. Sicherlich gibt es auch Ausnahmen. Landwirtschaftliche Betriebe, welche von dem „möglichst viel, schnell, günstig produzieren“ Abstand gewinnen möchten, haben ihre Tätigkeit in den ökologisch nachhaltigen Sektor verlagert. Hier spielen artgerechte Tierhaltung und bewusster Einsatz von Pestiziden (wieder) eine Rolle.

Das Flüchten in eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise, bewusst besser essen – hier wird ganz bewusst auf tierische Lebensmittel verzichtet, mehr oder weniger konsequent. Gesunde Ernährung oder der bewusste Verzicht auf Lebensmittel, für welche Tiere sterben müssen oder in weniger artgerechter Haltung ihr Dasein fristen müssen – die Motive sind unterschiedlich. Muss man Veganer werden um besser essen zu können, einen Beitrag dazu leisten, dass die Lebensmittelindustrie mehr auf Umweltschutz und artgerechte Tierhaltung achtet? Ich denke nicht. Informieren, bewusst einkaufen und essen, das kann schon einiges bewirken.

Tatsächlich ist es schwierig(er), kohlenhydratarmes Essen mit fleischloser Ernährungsweise zu vereinbaren. Fisch, Fleisch, Eier und Milchprodukte machen es leichter sein Essen mit viel Eiweiß zu gestalten. Wer mit veganer Ernährung beispielsweise Muskeln aufbauen möchte muss sich intensiv mit seinen Möglichkeiten beschäftigen, viele greifen notgedrungen zur Nahrungsergänzung.


Gesund essen: besser ernähren bei Diabetes, Gicht, Darmproblemen

Einen besonderen Stellenwert nimmt Gutes Essen bei ernährungsbedingten Krankheiten ein. Diabetes ist eine weltweite Epidemie. Aber auch bei Herzkrankheiten, Gicht oder Arthrose können Betroffene viel bewirken, indem sie einfach besser essen. Denn hierbei sind Ursachen oftmals ernährungsbedingt. Oder was glaubst du, woher sonst die ganzen Lebensmittelintoleranzen kommen? In den letzten Jahren haben dies stark zugenommen, und ich vermute, dass es noch schlimmer werden wird.

Hier ist es wichtig, sich umfassend zu informieren. Umso mehr Infos zusammengetragen werden, desto eher ist es möglich, sich eine eigene Meinung zu bilden. Denn in kaum einem anderen Bereich wie der gesunden Ernährung gibt es so viele verschiedene Meinungen, Halbwahrheiten, manipulierte Studien etc. Was die einen propagieren wird von anderen verteufelt. Besser zu essen, gar nicht so einfach. Doch auch hier lautet oftmals die Devise: kohlenhydratarmes Essen mit viel Eiweiß und einer Portion an guten Fetten. Unverarbeitete Lebensmittel, möglichst ökologisch erzeugt. Bereits nach kurzer Zeit kann sich so manches Krankheitsbild deutlich verbessern.

Auf crosli.de beschäftige ich mich in erster Linie mit der eiweißreichen Ernährung. Kohlenhydratarmes Essen sollte meiner Meinung nach zum Standard werden, für eine gesunde Ernährung. Paleo oder Sears, bereits vor Jahrzehnten haben sie das Problem erkannt, Gesundheitspolitik und Nahrungsmittelindustrie kritisiert. Auch dafür, dass sie uns billige, minderwertige, kohlenhydratreiche Lebensmittel als gesund verkaufen. Nur langsam findet ein Umdenken statt – angesichts der enormen gesundheitlichen Probleme, vor allem in Industriestaaten. Man darf gespannt sein, was hier in den kommenden Jahren geschieht. Bis dahin mache ich mir meine eigene Ernährungsrevolution. Habe ich doch Diabetes, Gicht, Nahrungsmittelallergien, Übergewicht, Krebs uvm. in meiner Familie. Ich muss meinen Anteil leisten um diesen teils genetischen, teils ernährungsbedingten Krankheiten ein Schnippchen zu schlagen. Wie? besser essen.

Related Post

Tanja Hier schreibt Tanja

Möchtest du mehr über mich & crosli erfahren, klicke hier. Die Kommentarfunktion auf crosli ist deaktiviert. Wenn du Fragen, Feedback oder was Sonstwas loswerden möchtest, dann schreib mir doch. Hast du was gelernt oder dich gut unterhalten? Gerne kannst du was zurück geben, dich erkenntlich zeigen - ohne dass es dich mehr kostet. Nutze einfach diesen Link zu Amazon für deine nächste Onlineshoppingtour.

Hinweis: Mit und gekennzeichnete Links sind Affiliatelinks. Bestellst du etwas über solch einen Link erhalte ich eine Provision.